Hauptübung der Jugendfeuerwehren der Schönbuchlichtung in Waldenbuch

von Andreas Bühler

Samstag, 24. März 2012

Bei strahlendem Frühlingswetter kamen am Samstag, 24. März gut 200 Zuschauer zur Hauptübung der Jugendfeuerwehren und des Jugendrotkreuzes an die Oskar-Schwenk-Schule. Dort wurde dann wirklich einiges Sehenswertes durch die beteiligten Nachwuchsorganisationen geboten. Annahme war, dass zündelnde Kinder Bastelarbeiten in Brand gesetzt hatten. Dieser Brand griff rasch um sich und führte zu einer Verrauchung des Neubaus der OSS. Die ersteintreffenden Feuerwehrkräfte aus Waldenbuch und Steinenbronn retteten zunächst zwei Personen vom Dach des Forums und nahmen dann die Personensuche und die Brandbekämpfung im Gebäudeinneren auf. Alle Verletzten und vom Brand betroffenen Personen wurden den DRK’s übergeben, die im Hof vor dem Forum eine Verletztensammelstelle aufgebaut hatten.

Die Gebäuderückseite wurde dann der Jugendfeuerwehr aus Schönaich als Abschnitt zugeteilt. Dort konnten die Zuschauer sehen, wie ein Dummy mit einem Sprungretter vom Dach mit einem Sprung auf das Polster „in Sicherheit“ gebracht wurde. Außerdem konnte man die Rettung über tragbare Leitern verfolgen. Eindrücklich war hier auch die Wirkung der Überdruckbelüftung von der Vorderseite der Schule, die den innen vorgehenden Kräften eine bessere Sicht verschaffte. Ein „verunglückter“ Feuerwehrmann musste auf dieser Gebäudeseite noch gerettet werden und damit waren die vorgegeben Übungsszenarien erfolgreich abgearbeitet worden. Es war festzustellen, dass die Jugendorganisationen allesamt überaus professionell vorgegangen waren und eindrucksvoll ihren Ausbildungsstand unter Beweis gestellt haben.

Den beteiligten Wehren und Rotkreuzeinheiten aus Schönaich, Steinenbronn, Weil im Schönbuch und Waldenbuch kann nur ein Kompliment für das Gezeigte gemacht werden! Vielen Dank auch an die Helfer, die dann für das leibliche Wohl der Beteiligten und Zuschauer gesorgt haben. Das war eine gelungene Abrundung der Veranstaltung und für die Übungsvorbereiter hatte sich der ganze Aufwand mehr als gelohnt!

2281 Aufrufe