Hauptübung beim Mittsommer auf dem Kalkofen + LAZ

von Andreas Bühler

Sonntag, 26. Juni 2016

Beim Mittsommer auf dem Kalkofen, der am Sonntag, 26. Juni, stattfand, führte die Waldenbucher Wehr zusammen mit dem DRK-Ortsverein aus Waldenbuch ihre diesjährige Hauptübung durch. Als Übungsobjekt diente das Gebäude Pestalozziweg 2, das unmittelbar an den Hallenbad-Parkplatz grenzt. Die circa 250 Zuschauer hatten deshalb eine hervorragende Möglichkeit, zuzusehen, wie die Menschenrettung und Brandbekämpfung, bei einem Feuer im 5. Stock eines Hauses abgearbeitet wird und letztendlich die Rettungskette ineinander greift. Parallel zur Brandbekämpfung wurden 2 Personen von der Terrasse des 5. Obergeschosses und 2 vom Dach des Gebäudes gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Zuletzt wurde dann die Möglichkeit der massiven Bandbekämpfung über die Drehleiter gezeigt.
Einmal mehr wurde der Bevölkerung damit die Möglichkeit geboten, so nah wie sonst selten, der Feuerwehr und dem Rettungsdienst bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und die verschiedenen Gerätschaften, wie Einsatzdokumentation, Atemschutzgeräte, Schlauchpakete, Hydroschild und anderes mehr im Einsatz zu sehen.

Doch am Wochenende stand für die Waldenbucher Feuerwehr noch ein weiterer Höhepunkt an: die Leistungsabzeichenabnahme in Böblingen. Da zwischenzeitlich in den Ausbildungsanforderungen das Ablegen zumindest des Leitungsabzeichen (LAZ) in Bronze gefordert wird, können verschiedene Feuerwehren zusammen eine Gruppe stellen. Das wurde am Samstag, 25. Juni, mit der Gruppe „Schönbuchlichtung“, die in der Truppmann- und Truppführer-Ausbildung zusammen geschult werden, auch so umgesetzt. Mit Feuerwehrangehörigen aus Waldenbuch, Schönaich und Breitenstein wurde gemeinsam das Leistungsabzeichen „Silber“ mit insgesamt 2 Gruppen mit Bravour und guten Zeiten abgelegt. Den Mitgliedern unter ihrem Gruppenführer Max Weinhardt aus Waldenbuch an dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch! Alles Üben und Vorbereiten hatte sich somit gelohnt.

1067 Aufrufe