Interdisziplinäre Übung mit der DLRG

von Andreas Bühler

Mittwoch, 26. Juni 2019

Die gemeinsame Übung zusammen mit der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.) hat in diesem Jahr nun schon zum fünften Mal stattgefunden und für dieses „kleine“ Jubiläum hatten sich die Vorbereiter ein interessantes Übungsobjekt herausgesucht. Es ging in der Lagerhalle der Holz Waidelich GmbH & Co. KG in die Burkhardtsmühle.
Leider konnten die Retterinnen und Retter des DLRG und die Einsatzkräfte der Feuerwehr nicht an der Wasserschlacht der Jugendfeuerwehr teilnehmen, die an diesen sommerheißen Mittwoch eine willkommene Abwechslung geboten hätte. Mit der Drehleiter und den Einsatzfahrzeugen des DLRG wurde gegen 19.00 Uhr die Burkhardtsmühle angefahren und dann das Übungsszenario abgearbeitet. Es galt zwei verletzte Personen, einen Erwachsenen und ein Kind die von Dummies realitätsnah dargestellt wurden, von einem Hochregallager schonend und patientengerecht zu retten und wieder auf den Boden zu bringen (um sie beide in der Übungsannahme dem Rettungsdienst zu übergeben).
Zweimal wurde das Übungsszenario durchgespielt und zweimal war es eine scheißtreibende, aber lernintensive Aufgabe. Spaß gemacht hat es den Helfern aus beiden Organisationen dennoch und ein solches „miteinander Üben“ trägt überdies dazu bei, das man sich in Einsätzen kennt und die Möglichkeiten „der Anderen“ noch besser einzuschätzen weiß.
Ein ganz herzliches Dankeschön an die Firma Holz Waidelich GmbH & Co. KG, dass wir diese hervorragend Möglichkeit zu einer gemeinsamen Übung bekommen haben!

325 Aufrufe